Artikel: ‘De vrouw in het Friese lexicon’

Update By: Henk
Date: februari 16, 2021

Recent verschenen:

Wolf, H. (2021), ‘De vrouw in het Friese lexicon’. Taal & Tongval jrg. 72 nr. 2. Pag. 179-207.

[Klik hier om het artikel te lezen.]

Codewisseling bij taalnamen

Update By: Henk
Date: februari 10, 2021

Waarom wordt de taal Noord-Fries in het Nederlands soms ‘Nordfries’ genoemd? Dat gebeurt namelijk meer dan incidenteel. In dit stukje probeer ik de vinger op deze specifieke vorm van codewisseling te leggen.

[Lees het stuk op Neerlandistiek.nl.]

‘Sealterfrysk foar begjinners’ foon Wolter Jetten aw Frasch bespräägen

Update By: Henk
Date: februari 5, 2021

Nachschlagewerke von Pyt Kramer auf Seeltersk.de

Update By: Henk
Date: januari 29, 2021

Die von Pyt Kramer verfassten Nachschlagewerke für die saterfriesische Sprache wurden mit seiner Hilfe alle auf Seeltersk.de öffentlich und kostenlos zur Verfügung gestellt. Es betrifft das Seeltersk Woudebouk, Teile des bisher unveröffentlichten Näi Seeltersk Woudebouk, zwei ‘provisorische Wörterlisten’, die Grundnamensforschung Lound un Noomen und die Grammatik Kute Seelter Sproakleere.

Zwei Artikel darüber auf Neerlandistiek.nl: [Artikel 1] [Artikel 2]
Ein Artikel darüber im General-Anzeiger: [Artikel]
Die Projektwebsite mit den Werken von Herrn Kramer: [Website]

Sküüldouk

Update By: Henk
Date: januari 23, 2021

Als wissenschaftlicher Beauftragter für Saterfriesisch bin ich unter anderem für Sprachförderung zuständig. Eine Art und Weise, das Saterfriesische sichtbarer zu machen, ist, es im Alltag zu zeigen. Die Mundmaske mit saterfriesischer Beschriftung ist ein Projekt mit diesem Ziel – nur schade, dass die Masken wegen der neuen FFP2-Pflicht leider noch beschränkt verwendbar sind.

Schauen Sie für weitere Informationen über meine Sprachförderungsaktivitäten auch mal auf:

[der Website Seeltersk.de] und [dem Twitter-Konto @Seeltersk]

Welke conclusies kun je trekken uit eye-trackingexperimenten?

Update By: Henk
Date: januari 16, 2021

“Onderzoek toont aan dat genderneutraal (bedoeld) woordgebruik zijn doel voorbijschiet als er alleen mannelijke voornaamwoorden zoals hij en zijn in voorkomen” – dat stond in nieuwsbrief 2259 van Onze Taal. Er stond een link bij naar een artikel in de Volkskrant en daarin stond: “Vooral mannen haperen bij het gebruik van het bezittelijk voornaamwoord ‘zijn’ voor vrouwen, constateert Redl: ‘We zien bij het eye-tracking experiment bij mannen pauzes wanneer de tekst vervolgens over vrouwen blijkt te gaan.’”

Het artikel gaat over het promotieonderzoek van Theresa Redl. De uitkomsten daarvan zijn grotendeels al in artikelvorm beschikbaar, dus ik heb de artikelen even opgezocht daarin staat toch net iets anders.

[…]

[Lees het hele stuk op Neerlandistiek.nl.]

Zum [r]-Laut im Saterfriesischen

Update By: Henk
Date: januari 10, 2021

Von Henk Wolf

Obwohl Saterfriesisch dem niederländischen (West)Friesisch in manchen Hinsichten stark ähnelt, offenbart es dem westfriesischkundigen Sprachenliebhaber auch ständig wundervolle ‘exotische’ Eigenschaften. Eine davon ist der saterfriesische Umgang mit dem R-Laut.

Rechtschreibung

Wie im Westfriesischen ist im Saterfriesischen die vorherrschende Variante des R-Lauts das Zungenspitzen-R. Auch wie im Westfriesischen wurde dieses R im Silbenauslaut unmittelbar vor den alveolaren (‘Zahn-‘)Konsonanten /s/, /z/, /t/, /d/ gestrichen. Die westfriesische Rechtschreibung richtet sich hier nach dem etymologischen Prinzip: das längst verschwundene [r] wird konsequent geschrieben, wie folgende Wortbeispiele zeigen:

  • oars [oəs] ‘anders’
  • ferzen [fɛ:zn̥] ‘gefroren’
  • koart [kwɑt] ‘kurz’
  • wurd [vYt] ‘Wort’

… weiterlesen